Güstkinnelbeer in Schortens

Der Heimatverein Schortens feiert in diesem Jahr sein „Güstkinnelbeer“ am kommenden Donnerstag, 5. November, ab 19 Uhr im Bürgerhaus.
Dieses Traditionsfest des Vereins wurde im November 1931 anlässlich der Errichtung des Wolfgalgens am Klosterweg zum ersten Mal gefeiert. „Güstkinnelbeer“ leitet sich ab vom „Kinnelbeer“, der bekannten „Bohnensopp“ zur Geburt eines Kindes.
Höhepunkt des Festes ist die „Güstkinnelbeer-Probe“. Sie wird in diesem Jahr von dem Alt-Vorsitzenden des Vereins und jetzigen Plattdeutsch-Beauftragten des Landkreises Friesland, Georg Schwitters, vorgenommen.

Bohnensopp
Auf dem Programm stehen ferner der Auftritt des Schortenser „Chorus Stella Polaris“ und plattdeutsche Döntjes.
Gäste sind willkommen.

Plattdeutsch ist unbezahlbarer Vorteil

Die Norddeutschen haben ein Recht auf ihre eigene Sprache, und Plattdeutsch zu sprechen ist ein Vorteil an Bildung, der unbezahlbar ist. Mit diesem Leitsatz rief Georg Schwitters, Beauftragter des Landkreises Friesland für die niederdeutsche Sprache, seine Zuhörer im Bürgerhaus auf, mehr Platt zu sprechen. Schwitters sprach auf Einladung des Heimatvereins anlässlich des neunten Europäischen Sprachentages.

Plattdeutsch4

„Plattdeutsch ist unbezahlbarer Vorteil“ weiterlesen

Stammboom un Levensloop van de plattdüütsch Spraak

Vortrag: Plattdeutsch war einst „Weltsprache“

Georg Schwitters: Plädoyer für mehr Wertschätzung des Niederdeutschen – In Deutschunterricht integrieren

Bilder und den Vortrag erreichen Sie am im unteren Teil dieses Beitrages.

georg
Georg Schwitters

„Stammboom un Levensloop van de plattdüütsch Spraak“ weiterlesen