Presseartikel

Auf der folgenden Seite werden aktuelle Presseartikel, die Veranstaltungen des Heimatvereins behandeln, veröffentlicht. 

Vereine finden immer schwerer freie Vortragsräume (Jeversches Wochenblatt vom 15.11.2018):
Güstkinnelbeer bildet die Basis für plattdeutschen Abend (Jeversches Wochenblatt vom  08.11.2018):
Vor 280 Jahren letzter Wolf im Jeverland erlegt (Wilhelmshavener Zeitung vom 06.11.2018):

Für alte Treppe endet der Dornröschenschlaf (Jeversches Wochenblatt vom  25.10.2018):

Der Wald – Holzfabrik und Seelentröster (Jeversches Wochenblatt vom  24.10.2018):
Treppe führt wieder zur Kirche (Nordwest Zeitung vom  22.10.2018):

Wie entwickelt sich der Wald? (Jeversches Wochenblatt vom  11.10.2018):

Wohnungen, Wolf und Windenergie (Jeversches Wochenblatt vom  12.09.2018):
ADFC und Heimatverein machen gemeinsame Sache (Jeversches Wochenblatt vom  28.08.2018):

Mehr Platz für bessere Präsentation (Jeversches Wochenblatt vom  14.08.2018):

Einblicke in das Leben vergangener Tage (Jeversches Wochenblatt vom  04.08.2018):

Die Handwagen zeugen von den Strapazen (Wilhelmshavener Zeitung vom  25.07.2018):

Neuer Platz für Schortenser Lübbenstein: Es gibt zwei Versionen der Geschichte (Jeversches Wochenblatt vom  25.07.2018):

Ideen für ein neues Heimathaus (Jeversches Wochenblatt vom  17.07.2018):

Letzter Auftritt für den Gemischten Chor (Jeversches Wochenblatt vom  14.07.2018):

Botanischer Ausflug des Heimatvereins (Jeversches Wochenblatt vom  03.07.2018):

Plastikmüll ist problematisch (Jeversches Wochenblatt vom  24.05.2018):

Nach dem Ableben zum funkelnden Diamant werden (Jeversches Wochenblatt vom 13.04.2018):

Drei Goldmünzen unterm Kirchenschiff (Jeversches Wochenblatt vom 24.03.2018):

Neue Heimat für Heimathaus gesucht (Nordwest-Zeitung vom 28.02.2018):
Bevor die Enkel den Boden aufräumen (Jeversches Wochenblatt vom 07.02.2018):

 

Schüler würden nicht ohne Handy „flüchten“ (Jeversches Wochenblatt vom 30.01.2018):

 

De-Grave-Stein (Jeversches Wochenblatt vom 20.11.2017):

 

Güstkinnelbeer (Jeversches Wochenblatt vom 07.11.2017):