Großeinsatz der Feuerwehr im Forst Upjever

Jugendfeuerwehr hilft bei der Renaturierung eines Moores

Mehr als ein Dutzend rote Feuerwehrautos auf der Straße am Forsthaus, Feuerwehrleute in orangefarbenen Regenmänteln überall. Was ist los im Upjeverschen Forst? Brennt es etwa? Natürlich nicht.

Img0389

Die Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Friesland sind mit ca. 150 Jugendlichen angerückt, um ihren Frühjahrsputz zu machen.

Es geht aber nicht um Müllsammeln, sondern sie haben in Zusammenarbeit mit dem Forstamt ein ganz besonderes Projekt entwickelt. Es geht um die Renaturierung der Krickmeere im Forst Upjever. Die Moorfläche, die schon von Baumbestand befreit ist, muss jetzt noch von den dort liegenden Ästen und Zweigen gereinigt werden. Dieses Holz darf nicht liegen bleiben, weil es vermodern und so unerwünschte Nährstoffe in das Moor eintragen würde. Und da ist für alle 150 Jugendlichen mehr als genug zu tun.

Die Krickmeere ist ursprünglich eine ca. 80 Hektar große Moorfläche gewesen, die Anfang der dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderts vom Arbeitsdienst als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme trocken gelegt wurde. Jetzt soll – wissenschaftlich begleitet – der alte Zustand wieder hergestellt werden. „Hier in den Krickmeeren hat es noch sehr lange Fischotter und Birkwild gegeben“, erklärt Forstamtmann Carsten Friedrich Streufert. „Durch die Renaturierung soll ein wichtiger Lebensraum wieder hergestellt werden.“

Sichtlich stolz ist Karl Adden Kreisjugendwart der Feuerwehr auf das Engagement seiner Jugendlichen. „Es sind die Jugendgruppen fast aller Feuerwehren des Landkreises dabei. Wir machen unsere Frühjahrssputzaktion jetzt schon zum vierten Mal zusammen mit dem Forstamt in Upjever.

„Die Jugendlichen wollen das Gefühl haben, dass das, was sie tun, Sinn macht“, erklärt Streufert und den jungen Feuerwehrleuten ist anzumerken, dass es ihnen Spaß macht, hier so richtig „anpacken zu können.“

Img0383

Rund 150 Jugendliche der Feuerwehren des Landkreises haben sich im Forst Upjever eingefunden, um bei der Renaturierung der Kricksmeere zu helfen.

Img0395

Mit Feuereifer schleppten die jungen Feuerwehrleute das liegen gebliebene Holz aus der abgeholzten Fläche heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.